Operations-Tourismus bei Knieverletzungen?
Dr. Milan Toljan, Sportmedizinisches Institut Linz / Wien

Bayer Leverkusens Fußballnationalspieler Jens Novotny ist bei seinem ersten Comeback-Spiel Ende März sein erst vor 5 Monaten operiertes Kreuzband wieder abgerissen. Er war zur Operation extra nach Amerika zum Kniespezialisten Dr. Richard Steadman geflogen.

Dort wurden auch bereits der Dortmunder Otto Atto und Hassan Salihamicic vom FC Bayern operiert – und auch denen ist in der gleichen Saison das operierte Kreuzband neu gerissen.

Für Novotny ist es ein schwacher Trost, dass er kein Einzelfall ist. Ganz im Gegenteil, nach dem Dortmunder Otto Addo und dem Bremer Manuel Friedrich und Hassan Salihamicic vom FC Bayern ist er bereits der vierte Bundesligaprofi, der sich in dieser Saison den zweiten Kreuzbandriss innerhalb kurzer Zeit zugezogen hat. Bis auf Friedrich wurden sie alle von Steadman operiert.

Unter deutschen Mannschaftsärzten wird nun erstmals leise Kritik laut, ob deutsche Fußballprofis für diese Operation wirklich bis nach Amerika pilgern müssen.


Es gibt hierzulande etwa 20 Kollegen, die das genauso gut können. Frankfurts Mannschaftsarzt Christoph Seeger

Novotny wurde jedenfalls von dem Regensburger Kniespezialisten Jürgen Eichhorn nochmals operiert.

Auch in Österreich ist die Situation ähnlich

Aus rational nicht nachvollziehbaren Gründen werden immer wieder beispielsweise Tiroler Sportler in Wien operiert, während Wiener und auch Linzer für ihre Operation bis nach Vorarlberg fahren.

Die Operation des verletzten Kniegelenks und insbesondere die Kreuzbandrekonstruktion ist mit Sicherheit eine heikle Operation, die nur von Spezialisten durchgeführt werden sollte. Ein Operationstourismus erscheint jedoch in der heutigen Zeit übertrieben, da es mittlerweile in jedem Bundesland bestens ausgebildete Spezialisten gibt – in Linz beispielsweise das Sportmedizinisches Institut Europaplatz.

 

Sportmed Linz
Europaplatz 6 4020 Linz
+43 (732) 654040
praxis@sportmed-linz.at
Sportmed Wien
Währinger Straße 60 1090 Wien
+43 (664) 1652791
praxis@sportmed-wien.at