Anatomie des hinteren Kreuzbandes
Dr. Milan Toljan, Sportmedizinisches Institut Linz / Wien

Das hintere Kreuzband (HKB) ist das kräftigste Band des menschlichen Kniegelenks. Auf Englisch heisst es: posterior cruciate ligament, abgekürzt: PCL die englische Bezeichnung ist auch bei uns gebräuchlicher als die deutsche!

Es entspringt in den vorderen Anteilen der Innenfläche des inneren Oberschenkelknorren und inseriert im hinteren Abschnitt des Schienbeinkopfes ca. 10 mm unterhalb des Niveaus der Gelenkflächen. Das PCL bildet zusammen mit dem vorderen Kreuzband(=ACL) den zentralen Pfeiler des Kniegelenks.

Das hintere Kreuzband (PCL) ist 3,5 cm lang und 1,2 cm dick. Es verhindert, dass in Beugung der Unterschenkel nach hinten absinkt (dies ist dann die sogenannte hintere Schublade)

 

Sportmed Linz
Europaplatz 6
4020 Linz
+43 (732) 654040
praxis@sportmed-linz.at
Sportmed Wien
Währinger Straße 39 (Palais Aurora)
1090 Wien
+43 (664) 1652791
praxis@sportmed-wien.at