Die Konservative Knie Therapie in Linz & Wien
Dr. Milan Toljan, Sportmedizinisches Institut Linz / Wien

Wir werden zunächst ihre Röntgenaufnahmen und Magnetresonanztomographien (MRI) beurteilen, diese Befunde mit ihren Beschwerden und funktionellen Ansprüchen vergleichen und Ihnen die verschiedenen Therapiemöglichkeiten vorstellen.

Die Möglichkeiten der konservativen Therapie sollten nicht unterschätzt werden. Sie sind v.a. bei Patienten zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr mit eher diffusen Abnützungen oft extrem wirkungsvoll.

Wir können ihnen sagen und zeigen, wie abgenützt ihr Knie ist, wir können ihnen dabei helfen, muskuläre Ungleichgewichte und Verkürzungen mittels Physiotherapie zu beheben, wir können Entzündungen mit Knorpelschutzsubstanzen, Magnetfeldbehandlungen und Lasertherapie lindern.

Genau so wichtig wird aber sein, auch den eigenen Lebensstil an ein etwas abgenütztes Gelenk anzupassen: Es ist nicht sinnvoll, Fussball zu spielen, Schirennen zu fahren, oder für einen Halbmarathon zu trainieren, wenn die Knorpelschädigung ein gewisses Ausmass erreicht hat.

Bewegung und körperliche Aktivität sind auch für ein abgenütztes Gelenk notwendig, am schlechtesten ist langes Sitzen oder lange Autofahrten! „Schonung“ im Sinne von nichts tun bringt dem Knie nichts und beeinträchtigt höchstens die Lebensqualität und Lebensfreude.

 

Sportmed Linz
Europaplatz 6
4020 Linz
+43 (732) 654040
praxis@sportmed-linz.at
Sportmed Wien
Währinger Straße 39 (Palais Aurora)
1090 Wien
+43 (664) 1652791
praxis@sportmed-wien.at