Die Umstellungsosteotomie am Kniegelenk
Dr. Milan Toljan, Sportmedizinisches Institut Linz / Wien

Abnützungen im Kniegelenk sind häufig an der Innenseite des Gelenkes lokalisiert. Wenn grosse Teile des Inneren Meniskus fehlen, kommt es zu vermehrtem Abrieb an den Knorpeloberflächen - der Knorpelbelag wird dünner, und das Bein beginnt, eine O-Bein Stellung anzunehmen.

Dadurch wird der innere Anteil des Gelenks noch mehr belastet, und der Schmerz verschlimmert sich. Eine Geradstellung ist in solchen ausgesuchten Fällen eine sehr sinnvolle Operation, die auch international durch verbesserte, minimal invasive Operationstechniken wieder eine Renaissance erlebt.

Wenn bereits eine O-Bein-Fehlstellung vorliegt und die Schmerzen hauptsächlich im inneren Kniegelenksanteil lokalisiert sind, kann durch eine Geradstellung eine erhebliche Entlastung des Knies und damit eine Schmerzlinderung erzielt werden.

Zu beachten ist die sehr aufwändige Nachbehandlung, für einige Wochen ist nur eine Teilbelastung des Beines möglich (Stützkrücken). Die Operation erfordert einen stationären Aufenthalt von 4-5 Tagen.

 

Sportmed Linz
Europaplatz 6
4020 Linz
+43 (732) 654040
praxis@sportmed-linz.at
Sportmed Wien
Währinger Straße 39 (Palais Aurora)
1090 Wien
+43 (664) 1652791
praxis@sportmed-wien.at